Unsere Schützenjugend

Auch ein Schützenverein kann nur überleben durch Nachwuchs.

Deshalb bemühen wir uns stets mit der Förderung unserer jüngsten Mitglieder ein 
gemeinschaftliches Miteinander zu schaffen und ihnen den Schießsport näher zu bringen.

Das wird bei den 1848ern ganz besonders deutlich, denn die Mehrzahl der Funktionsträger, der Traditions- und der Sportschützen, entstammen der 1848er Schützenjugend. Begonnen hatte alles Anfang der 1950er Jahre, damals entwickelte sich eine starke Jungschützengruppe in unserem Verein, die nach ein paar ruhigen Jahren in 1975 wieder belebt wurde. Seitdem wurden zahlreiche schießsportliche Talente geformt, wobei Spaß und Geselligkeit nicht zu kurz kommen.

Klar, auch für die Jugend ist das Schützenfest zu Pfingsten ein besonderes Ereignis, insbesondere das Aufstellen der Königspforten nimmt dabei gerne ein paar Tage in Anspruch. Darüber hinaus steht ein Jugendraum zur Verfügung, den die Schützenjugend überwiegend in Eigenregie ausgebaut hat. Unzählige Aktionen und Fahrten wurden und werden unternommen, unvergesslich sind die legendären Fahrten der 1848er Schützenjugend (Stichworte "Terschelling", "Hämelsee" und "Göteborg"; jeder, der dabei war, wird sich gerne daran erinnern).

Das Schießen steht bei uns im Fordergrund aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz.

Weil auch die Kinder hier etwas zu sagen haben, sprechen folgende
Worte wohl für sich selbst:

"Mir macht das Schießen sehr viel Spaß!"
Annabelle Kuhlmann

"Ich kann beim Schießen an verschiedenen Wettbewerben teilnehmen und Pokale und 
Medaillen gewinnen!"
Kevin Miegel

"Unsere Trainer sind lustig und machen (fast) jeden Spaß mit!"
Edon Hasani

"Wenn wir mal nicht Schießen, gehen wir in den Jugendraum und spielen Dart, Tischkicker
oder Billiard!"
Tim Schmidt

Für weitere Infos überzeugt euch doch einfach selbst!
Jeden Dienstag in den ungeraden Wochen von 17 - bis ca 19 Uhr, bis das Training für Erwachsene beginnt, stehen unsere Türen für Kinder und Jugendliche offen!

Mit Schützengruß,
Nadine Schumacher und Kristin Meyer
(Jugendleitung)